Das Drehtür-Modell

In diesem Projekt geht es darum, besonders leistungsstarke SchülerInnen über den regulären Unterricht hinaus interessebezogen zu fördern.

Das Drehtür-Modell gibt den SchülerInnen die Möglichkeit, an eigenständig gewählten Themen zu arbeiten, indem sie sich stundenweise aus dem Regelunterricht „herausdrehen“ und einen Vortrag oder Präsentation erarbeiten.

Dies kann je nach Thema oder Projekt auch in Gruppen stattfinden. Gegen Ende des Schuljahres werden alle Ergebnisse der Projektteilnehmer präsentiert. Der „verpasste“ Unterricht wird selbstständig nachgeholt.

Die Teilnahme an dem Projekt ist freiwillig und kann jeder Zeit beendet oder für einen gewissen Zeitraum ausgesetzt werden.

 Gerade zu Beginn des Projektes werden die SchülerInnen vermehrt von Lehrkräften begleitet und in den Umgang mit Office 365 (E-Mail, Word, PowerPoint) geschult sowie bei der Themenfindung und -organisation unterstützt. Ziel ist jedoch, dass die SchülerInnen möglichst eigenständig arbeiten, wobei die Lehrer stets als Unterstützer und Berater zur Verfügung stehen und regelmäßige Treffen einberufen.

Die SchülerInnen führen außerdem ein „Arbeitstagebuch“, um ihren Arbeitsprozess zu dokumentieren.

2018

Opernkiste

Wie in den Jahren zuvor war die Opernkiste an der Gesamtschule Freudenberg zu Gast. Dieses Mal (am 27.04.2018) wurde mit der Jahrgangsstufe 6 eine bekannte Oper schauspielerisch erkundet und die Inhalte vertieft. Hier einige Impressionen dazu:

Mofa-AG

Die Mofa-AG unter Leitung von Ralf Bermes ist am 09.04.2018 mit 18 Teilnehmern gestartet.

Anbei einige Impressionen dazu.