Kooperationen der Gesamtschule Freudenberg

Kooperation mit Südafrika

Schuluniformen und ein musikalischer Wochenstart

Ein kleine Freudenberger Delegation der Gesamtschule Freudenberg ist in Witbank - Emalahleni angekommen. Wir sind begeistert von der Aufnahme durch unsere kreativen, engagierten Gastgeber und lernen jeden Tag etwas Neues dazu. Nach einem längeren Meeting in der Schule am unterrichtsfreien Samstag fuhren wir gemeinsam in ein Lern-Camp, in dem 200 Schülerinnen und Schüler des 12. Schuljahres in Vorbereitung Ihres Examens zwei Wochen mit Lehrerinnen und Lehrern in einiger Entfernung von Ihrer Familie ohne Smartphones leben und lernen. Ein spannendes Konzept - man stelle sich dies in Deutschland vor...

Der Schulleiter Thami Khosa führte uns durch den Tag, unter anderem unterstützt durch die stellvertretende Schulleiterin (s. Fotos: Die Dame am Kochtopf!).

HIER KLICKEN FÜR FOTOS UND DEN AUSFÜHRLICHEN ARTIKEL

Kooperationspartner aus der Region

Welche Kompetenzen sollen SchulabgängerInnen haben? Welche Fertigkeiten sind für die Unternehmen besonders wichtig? Wie können wir als Schule die Schülerinnen und Schüler noch besser auf den Berufsalltag vorbereiten?

Am Montagabend des 02.03.2020 trafen sich Mitglieder der Schulgemeinde bestehend aus Schulleitung, Förderverein, Elternvertretern, Berufs- und Studienberatern sowie Medienbeauftragten mit regionalen Unternehmen in der Mensa der Gesamtschule Freudenberg, um genau diese Fragen zu diskutieren und Vorstellungen einer guten Zusammenarbeit zu erörtern. Anwesend waren Vertreter der Stadt Freudenberg, die Firma Albrecht Bäumer GmbH, das Autohaus Schneider, die EMG Automation GmbH, die HF Mixing Group und die Firma ATESI Elektrotechnik. Gemeinsam wurden die Herausforderungen des stetigen Wandels in der Digitalisierung, das Fehlen von Nachwuchs im Handwerk, den ausbaufähigen zwischenmenschlichen Umgang sowie das Erlernen von Grundkenntnissen (Pünktlichkeit, Zielstrebigkeit) diskutiert. Nach einem regen Austausch war allen Teilnehmenden bewusst, dass vor allem die Verknüpfung von Unterricht, Arbeitsalltag und praxisnahen (Berufs‑) Erfahrungen unerlässlich ist.

Noch in diesem Jahr ist ein weiteres Treffen geplant, um die Anbindung an den Schulalltag in der Sekundarstufe 1 sowie in der Oberstufe zu konzipieren und zu planen und mehr Platz für praxisnahe und kooperative Lernumgebungen (Firmen kommen in den Unterricht/ Projekttage und Praktika in den Firmen) im sonst so engen curricular-gebundenen Schulalltag zu schaffen.

Die Gesamtschule Freudenberg arbeitet mit folgenden Kooperationspartnern aus der Region zusammen. Die Auflistung wird nach und nach durch Berichte der Zusammenarbeit ergänzt.

Museum für Gegenwartskunst Siegen

HF Mixing Group

Firma Bäumer

AOK Freudenberg - Allgemeine Ortskrankenkasse

Technikmuseum Freudenberg

Sparkasse Freudenberg

Bereits zum vierten Mal in Folge führte unser Kooperationspartner Sparkasse ein kleines Unterrichtsprojekt an unserer Schule durch. Die Mitarbeiterinnen der Sparkasse unterrichteten die Kinder des Jahrgangs 6, jeweils eine Klasse à 90 Minuten, zum Thema "Entwicklung des Geldes, Konsumwelt und Verschuldung". Unsere Schülerinnen und Schüler waren mit Freude und Ehrgeiz bei den einzelnen Themen dabei und konnten so erste grundlegende Einblicke in die "Welt des Geldes" erfahren.

Wir danken den freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen der Sparkasse Siegen und freuen uns auf eine neue "Geldrunde" in 2019.

 

i.A. Frank Stahl, Wirtschaftslehre-Lehrer