Schüler schreiben für Schüler

Die Kirche zu Gast im evangelischen Reli-Unterricht an der Gesamtschule

Auch in diesem Jahr haben sehr viele evangelische Schüler der Gesamtschule Freudenberg am evangelischen Konfirmationsunterricht teilgenommen. Zwei Jahre durften Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 bei den jeweiligen Pastoren Ulrich Schlappa (Büschergrund) oder Thomas Ijewski (Freudenberg) lernen, was es heißt, Teil einer Kirchengemeinde zu sein. Die Schüler lernten Psalmen und Lieder kennen oder die 10 Gebote auswendig und auch das Vaterunser und Glaubensbekenntnis. Sie befassten sich mit dem Leben von Jesus Christus und seinen Jüngern aber natürlich im Lutherjahr 2017 auch besonders mit Martin Luther.

Der Höhepunkt nach zwei Jahren freiwilligen Unterrichts war dann die „große Prüfung“ -die Konfirmation- welche die Pastoren gemeinsam mit den Konfirmanden und allen ehrenamtlichen Mitarbeitern durchführen. Natürlich haben alle diese Prüfung bestanden, obwohl sie ja „sooo viel auswendig“ lernen und sich zudem ja auch noch täglich auf den Unterricht vorbereitet sein mussten. Da zumindest in der Schule die AG-Teilnahme in den Stufen 7 und 8 jedoch freiwillig war, fiel der Ganztag dort etwas kürzer aus und es blieb genug Zeit für Konfi. Daher an dieser Stelle ein Lob einerseits an die Jugendlichen, die sich auf das Abenteuer Konfirmation eingelassen haben, andererseits auch an alle, die dies unterstützt haben.

Ein Highlight für alle Konfis war natürlich auch das Konfi-Castle, wo alle Schüler von der Schulleitung einen Tag frei bekommen haben, damit sie an einem „verlängerten“ Wochenende sich noch besser kennen lernen und sich auf die Vorstellungsgottesdienste und die große Konfirmation vorbereiten konnten.

Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Kirche ging jedoch auch nach der Konfirmation weiter. So besuchten beide Pastoren im Anschluss auch weiterhin eine evangelische Religionsgruppe (die 8b) und brachten sich in den Unterricht ein. Die Pastoren und Mitarbeiter waren jedenfalls von ihren Schützlingen begeistert und würden sich freuen, wenn die Schüler auch nach der Konfirmation ihre Gemeinden besuchen würden.

Abschließend lässt sich sagen, dass sich alle Konfirmanden der Gesamtschule Freudenberg über ihre Taufe und die bestandene Konfirmation sehr freuen.

Einblick in das Profilfach: Mind-Maps

Schülerbeiträge aus der Klasse 5b

Wir waren beim „Großen Preis von Freudenberg“

…dem ersten Seifenkistenrennen in unserer Stadt am 10.10.2015

Erst sah es gar nicht so aus, als würde es klappen: Anfangs fehlte der Sponsor und der Kreis der Interessenten in unserer Klasse war klein, da der Termin für das Rennen in den Herbstferien lag. Wir forderten unsere Mitschüler jedoch immer wieder auf mitzumachen: „Leute macht doch mit!“

Und dann hat es geklappt: Am 1. Oktober fand das erste Treffen statt. Es war nicht immer leicht, aber wir waren in guten Händen von „HF Mixing Group“, unserem Sponsor. Er unterstützte uns mit Fachkräften für die handwerklichen Tätigkeiten und übernahm nicht nur die Kosten für die hohe Teilnahmegebühr, sondern auch die des „Feuerflitzers“ unserer Seifenkiste.

Während der gesamten Bauphase wurden wir zudem bestens mit Getränken, Kuchen, Plätzchen, Muffins, Pizzaschnecken und anderen Leckereien versorgt, die unsere Eltern neben ihrer eigenen Arbeit beisteuerten.

Für den Bau unserer Rennmaschine brauchten wir 4 Nachmittage, in denen gesägt, geschraubt, gemalt, verändert, verbessert und ausprobiert wurde. Auch die Eltern waren voll im Einsatz. So schwierig hatten wir uns das gar nicht vorgestellt.

Aber auch das haben wir geschafft. Als am frühen Morgen des Rennens die fertige Seifenkiste zu unserem Rennstall transportiert worden war, wurde uns erst einmal klar, dass wir nicht nur mit Abstand das jüngste Team (das einzige Kinderteam) waren. Wir hatten auch nicht im Traum daran gedacht, dass das Ganze ein solch großes Event werden würde. Die Straße war abgesperrt, 17 Teams gingen an den Start und man hatte das Gefühl die ganze Stadt war auf den Beinen. Trotz unserer Nervosität erfüllte es uns mit einem gewissen Stolz, als Team unserer Schule dabei sein zu dürfen. WOW!

Das Wetter war herrlich, etwas frisch, aber sonnig und vor allem trocken, also ideales Rennwetter.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte sich jedes Team mit einer kurzen Präsentation vor. Das hatten wir gut vorbereitet und eingeübt und es klappte prima.

Danach begann das große Rennen. Jedes Team startete 2-mal und ging teils paarweise an den Start. Es erforderte viel Mut und Konzentration, die steile Rampe Richtung Ziel hinunter zu rollen, aber damit war es ja noch nicht getan. Unterwegs musste jede Seifenkiste einen „Boxenstopp“ einlegen, wo die entsprechenden „Mechaniker“ schon warteten, um das Fahrzeug aufzubocken und die an den Rädern befestigten Plastikbänderauszutauschen. Außerdem musste der Fahrer etwas trinken. Danach wurde man mit Schwung und vereinter Kraft wieder in Fahrt gebracht und rollte durch einen Parcours zum Ziel, wo man von der jubelnden Fangemeinde in Empfang genommen wurde.

Die Stimmung während des Tages bis hin zur Siegerehrung am Abend war großartig, aber auch die Zusammenarbeit zwischen uns Kindern, den Eltern und den Profis der Firma HF Mixing Group war während der gesamten Zeit super. Ein ganz dickes Dankeschön an alle. Wir hatten viel Spaß.

Wer unsere tolle Seifenkiste bewundern will, kann sie sich bis auf weiteres im Eingangsbereich unserer Schule ansehen.

Herzlichen Dank

im Namen des Seifenkistenteams der 6B                        

Maja Röcher und Liv Wegener

Rätselecke (Sam und Gerret)

rätsel-2.pdf (13,9 KiB)

Tag der offenen Tür an der Schule

Am 21. November 2015 fand der Tag der offenen Tür statt. Zahlreiche Besucher sind erschienen. Die Schüler der Stufe 7 mussten nicht kommen, trotzdem erschienen sehr viele. Es wurde ein umfangreiches Spektrum an Angeboten gezeigt. Das Wahlpflichtfach Latein führte an diesem Tag ein interessantes Theaterstück auf und der Schülerchor trat ebenso auf. Danach konnte man in der Aula unterschiedliche Spiele spielen wie zum Beispiel 4-Gewinnt. Für das tägliche Wohl wurde auch gesorgt, es gab Waffeln, heiße Würstchen, Kuchen und Getränke. Außerdem wurden auch noch Weihnachtsartikel verkauft. Allen Besuchern gefiel es sehr gut und das Wetter war auch gut.

Sam und Gerret (7a)

Sport auf dem Schulhof

Die Gesamtschule Freudenberg ist im dritten Jahr. Wir fragten die Schüler der Stufe 7, wie ihnen das Sportangebot  gefallen würde. Sie meinten, dass es super sei und es nichts zu kritisieren gäbe – nur  ein  Kunstrasen wäre nicht schlecht! Alle gefragten Kinder verbringen gerne ihre Pause mit Sport, da es ihnen viel Spaß mache!

Und hier die Fragen im Einzelnen:

 Was gefällt dir an den Sportmöglichkeiten?

 Was wünschst du dir an Sportmöglichkeiten?

 Gibt es Sportmöglichkeiten die du gerne spielen würdest?

 Was kritisierst du bei den Sportmöglichkeiten?

 Warum verbringst du deine Pause mit Sport?

 Stefan Panthel (7e)

In erster Auflage: ein Buch von Stella Gieseler (6c)

Anna_und_das_große_Raetsel (4,5 MiB)

Neues AG-Angebot an der Schule (Herbst 2015)e

Seit dem neuen Schuljahr gibt es eine Vielzahl an neuen AGs an der Gesamtschule Freudenberg. Ein umfassendes Spektrum angefangen mit Fußball bis hin zu Gitarre wird angeboten. Die neuen AGs werden weiterhin von Lehrern betreut, aber es werden  stärker auch die Eltern und Vereine mit eingebunden - so kamen mehrere neue AGs zustande, wie zum Beispiel Badminton, geleitet von einer Mutter, oder Fußball, geleitet vom Fortuna Freudenberg.

Die neuen 7-er müssen keine AGs mehr wählen, für sie ist die Teilnahme freiwillig. Trotz alledem haben noch fast 70 Kinder aus der Jahrgangsstufe 7 eine AG gewählt, was sehr erfreulich ist. Die Teilnehmerzahl der AGs ist sehr unterschiedlich.

Unten seht Ihr Fotos von der Badminton AG.

(Sam und Gerret aus der 7a)

Die Stufenfahrt nach Spiekeroog (Sommer 2015)

 

Spiekeroog ein Ort der Entspannung und der Ruhe. Doch nicht mehr lange, denn in Kürze werden die sechsten Klassen der Gesamtschule Freudenberg die Insel unsicher machen. In der letzten Woche vor den lang ersehnten Sommerferien geht es auf Klassenfahrt und das ganze sieben Tage lang. Wir Schüler sind natürlich total aufgeregt, wie sich eine Mitschülerin der 6c äußerte: „Ich hoffe auf Spiekeroog gibt  es tolles warmes Wetter um zu schwimmen oder am Strand zu liegen. Ich bin total aufgeregt. Aber meine Eltern werde ich wahrscheinlich trotzdem schrecklich vermissen."

Klar ist man aufgeregt, denn viele von uns waren noch nie solange ohne Eltern in Urlaub! Aber je näher die Klassenfahrt rückt, desto mehr freuen wir uns und  stellen uns viele Fragen:

Mit wem werde ich in einem Zimmer sein? Was werden wir erleben? Werde ich Heimweh bekommen? Denn da wir  sechs Stunden mit dem Bus und eine Stunde mit der Fähre fahren müssen, ist es nicht ganz so leicht bei schlimmen Heimweh abzubrechen und nach Hause zu fahren. Deshalb ist in den Klassen die Klassengemeinschaft natürlich auch sehr wichtig, denn die Frage: „wird mich jemand trösten?" ist eine Frage die sich wahrscheinlich jeder in der Gesamtschule schon gestellt hat. Aber natürlich bietet die Insel auch vielfältige Angebote.

Für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre gibt es das kostenlose Kinderspielhaus Trockendock. Dort kann man nicht nur töpfern, basteln und malen, sondern auch einmal ein Artist in einem Kinderzirkus sein. Yoga-, Beachvolleyball-, Fußballkurse und Abenteuerparcours können belegt werden. Am 19 Juni geht's los. Alle GSF Schüler und auch die Schülerinnen freuen sich denn nach der Stufenfreizeit sind ja auch noch Sommerferien.

 

 (Geschrieben von Emelie aus der 6 c - Veröffentlicht: 21. Juni 2015)

Bericht vom Sommerfest (Sommer 2015)

Am Samstag, den 13. Juni 2015 fand das Sommerfest der Gesamtschule Freudenberg statt.
Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein mit Kuchen und Würstchen. Angeboten wurde ein "Street - Ball" Basketballturnier, sowie andere Freude bereitende Spiele in der Turnhalle (Parkurs und Kistenklettern).

Die Schulband der Jahrgangsstufe 5 feierte Premiere in Kooperation mit der Musikschule.
Das THW Siegen war mit „schwerem Gerät“ vor Ort.
Als krönender Abschluss wurde das Theaterstück "Siegfried. Der Nibelungen erster Teil" aufgeführt!

 

Sam und Gerret aus der 6a

Der Presse - Club der Gesamtschule: hier und ab jetzt!

Liebe Besucherinnen und Besucher der Homepage: 

ab sofort finden Sie hier aktuell und laufend Neuigkeiten aus der Schule, von Reportern aus der Stufe 6 geschrieben!

Montags und Mittwochs ist während der Mittagspause Zeit für den "Presse - Club". In diesem Projekt im Rahmen des offenen Angebots lernen die Jugendlichen eigene Texte veröffentlichungsreif zu entwerfen und anschließend entweder in dieser Rubrik oder in den Zeitungsmedien zu veröffentlichen. Regelmäßig werden Berichte in "Freudenberg-Aktuell" erscheinen, aber auch vor der Siegener Zeitung oder der WR werden wir nicht "Halt machen". Den Anfang machen zwei Schüler aus der 

Kurzbericht der 6a zum Sponsorenlauf und der Schulhofgestaltung!

Beginn der Schulhofgestaltung an der Gesamtschule Freudenberg

 

Der Sponsorenlauf der Gesamtschule Freudenberg war ein großer Erfolg. Es sind über 6.000 € zusammen gekommen. Dieses Geld kommt der Verschönerung des Schulhofes zugute. So wird z. B. ein Fußballfeld mit Toren geschaffen – mehrere Sitzgelegenheiten aber auch neue Basketballkörbe werden folgen. Das Projekt wird mit von der Sparkasse Freudenberg unterstützt.

Ab dem nächsten Monat soll begonnen werden und Ende des jetzigen Schuljahres sollten bereits Ergebnisse zu sehen sein.

 

(Sam und Gerret aus der 6a)