Buddyteam 2019/20

Das "BuddY"-Programm

Seit dem Schuljahr 2014/15 sind nun an der Gesamtschule Freudenberg die Buddys in verschiedenen Projekten aktiv in ihren Diensten.

Die ausgebildeten Busbegleiter-Buddys unterstützen vor allem die jüngeren Schüler/innen am und im Bus, vermitteln bei Konflikten, tragen Sorge für die Umsetzung von Regeln und Absprachen und informieren die Schule über Schwierigkeiten und Probleme.

Die Pausen-Buddys organisieren den Verleih der Spielzeuge und Materialien in den Pausen.

Das Team der Streitschlichter-Buddys wird jedes Halbjahr größer, da immer wieder neue Buddys ausgebildet werden. Die Streitschlichter-Buddys beteiligen sich aktiv daran, bei Streitigkeiten unter Schüler/innen zu vermitteln und stehen täglich in der 1. und 2. Pause für Schlichtungen zur Verfügung.

Ein neues Projekt der Gesamtschule Freudenberg startet im 2. Halbjahr 2016. Gemeinsam mit der Universität Siegen unterstützen ausgewählte Tutoren-Buddys Flüchtlingskinder dabei, sich in der Schule zurechtzufinden und zu lernen.

Darüber hinaus werden alle Buddys in einer fest im Stundenplan verankerten Stunde von der Buddy-Trainerin Sandra Schöpe betreut. Gemeinsam sprechen und beraten sie in dieser Stunde über Schwierigkeiten und die Weiterentwicklung der Projekte.

Neue Busbegleiter-BuddYs ausgebildet

Am Donnerstag, den 17.09.2020 trafen sich engagierte Schülerinnen und Schüler zur „Busbegleiter-BuddY-Ausbildung“ in der Aula der Gesamtschule Freudenberg. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgte eine theoretische Einführung durch Frau Schöpe und Frau Bacher, in der die Regeln in und am Bus und die Aufgaben der Busbegleiter vermittelt wurden. Praktisch umgesetzt wurde das erlernte Wissen anschließend an der Bushaltestelle. Gemeinsam mit den BuddYs übten die neuen Fünftklässler das Einsteigen und das Verhalten an der Haltestelle und während der Busfahrt. Tatkräftig unterstützt wurden unsere BuddYs dabei von der Polizei, vertreten durch Herrn Röcher und den Verkehrsbetrieben Westfalen-Süd (VWS), vertreten durch Herrn Schmitt. Polizei und VWS fungierten bei der Ausbildung als erfahrene Ansprechpartner, die auf Gefahrensituationen hinwiesen und die Fragen der „neuen“ Schülerinnen und Schüler kompetent beantworten konnten.

Die Arbeit als BuddY ist ehrenamtlich und mit viel Engagement verbunden. Die Schülerinnen und Schüler, die sich jeden Tag aktiv um das Wohlergehen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler sorgen, sind für unsere Schulgemeinschaft große Vorbilder.

Die Ausbildung der Busbegleiter-BuddYs mit praktischen Übungen ist fester Bestandteil des BuddY-Konzepts der Gesamtschule Freudenberg und fördert das soziale Miteinander unter den Schülerinnen und Schülern. BuddYs gelten als sehr verantwortungsvoll, sie helfen Mitschülerinnen und -schülern in Notsituationen und wirken als Bindeglied zwischen Lehrern und Schülern. Sie sind nicht nur als Busbegleiter aktiv, sondern auch in der Streitschlichtung, im Schulsanitätsdienst oder geben Nachhilfeunterricht. In Kooperation mit der Schulberatungsstelle werden sie aktuell auch in der Beratung ausgebildet. Ihr Engagement wird zum einen durch das Hervorheben auf dem Zeugnis sowie durch gemeinsame Unternehmungen belohnt.

Wir bedanken uns bei der Polizei und bei der VWS für die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit.

Weitere BIlder finden Sie hier

Buddies im Kletterwald

Als diesjährige Anerkennung für den Einsatz der Buddies wurden die Schülerinnen und Schüler in den Kletterpark eingeladen.

Streitschlichter 2015 / 2016

Buspaten 2014/ 2015